Gute Seele des Wasserschlosses geht in den Ruhestand

Klaus Steinmaier (64) nimmt nach 25 Jahren treuem Dienst für das Wasserschloss St. Hubertus Heerse mit dessen Vereinigten Museen Abschied.

Über die ganzen Jahre wohnte er mit seiner Familie imTorhaus des Schlosses und führte seinen Dienst stets mit unermüdlichem Einsatz durch. Das Wasserschloss mit seinen Vereinigten Museen war sein Leben. Ein Großteil der Ausstellungen wurde von ihm gestaltet, fast sämtliche Vitrinen, Schaukästen, Rahmen und vieles mehr wurden von ihm gebaut, viele Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten durch ihn vorgenommen.

Frei nach dem Motto „Geht nicht gibt´s nicht!“.

Auch als Museumsführer hat er über die ganzen Jahre Besucher durch das Museum geführt – hochqualifiziert, mit viel Wissen und Humor. In dieser Funktion als Museumsführer bleibt Herr Steinmaier der Stiftung zur großen Freude aller weiterhin erhalten!

Für das Stifterehepaar Generalhonorarkonsul Manfred O. undHelga Schröder war er stets ein verlässlicher Ansprechpartner. Viele Gäste des Ehepaars Schröder und der Vereinigten Museen hat er empfangen und betreut, darunter auch so manche prominente Persönlichkeit.

Ein weiteres persönliches und unvergessliches Erlebnis war für Klaus Steinmaier sicherlich auch sein Fernsehauftritt in der Sendereihe „Becker der Entdecker“ des WDR im Jahr 2012, bei welchem er den Moderator und Kabarettisten Jürgen Becker mit vielen Informationen und einer großen Portion Humor durch das Wasserschloss führte.

Am 09. November wurde Klaus Steinmaier nun im feierlichen Rahmen durch den Stiftungsvorstand sowie das Kuratorium in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Hierbei wurde er mit herzlichen und lobenden Worten des persönlich anwesenden Stifterehepaares als auch des Vorstandsvorsitzenden Dr. Josef Lammers bedacht. Ein besonderer Dank ging auch an die gesamte Familie Steinmaier, welche die Arbeit über Jahre unterstützte, Hilfestellung bot und wichtigen Rückhalt gab.

Die Aufgaben des Hausmeisters bleiben zukünftig auch in derFamilie. Sohn Bernd (38) hat seinen Dienst bereits zum 01. Oktober angetreten. Viele Jahre seiner Kindheit und Jugend hat er hier verbracht und kehrte nun für diese Aufgabe nach Neuenheerse zurück. Viele Dinge sind ihm schon lange vertraut und mit der garantierten Unterstützung und dem Rat des Vaters Klaus Steinmaier ist er ein großer Gewinn für die Kulturstiftung Schröder, welche sich sehr über die Zusammenarbeit freut.

Klaus Steinmaier wünscht die Kulturstiftung mit all ihren Mitarbeitern und Gremiumsmitgliedern von Herzen alles Gute und beste Gesundheit für den Ruhestand – durch die Tätigkeit als Museumsführer freuen sich alle über den weiteren Kontakt!

Foto: Klaus Steinmaier bei seiner Verabschiedung mit dem Stifterehepaar und dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Josef Lammers

Öffentliche Führungen noch bis Ende Oktober !

Die Vereinigten Museen im Wasserschloss St. Hubertus Heerse beenden bald die diesjährige Museumssaison der öffentlichen Führungen.

Noch bis Ende Oktober haben Interessierte die Gelegenheit samstags um 14.00 Uhr an einer öffentlichen Führung teilzunehmen. Eine Anmeldung hierzu ist nicht erforderlich.

Die Vereinigten Museen sind selbstverständlich weiterhin für Gruppen nach vorheriger Terminabsprache geöffnet.

Ferner findet in den St. Hubertus Helga-Hallen auf dem südlichen Schlossgelände noch bis zum 25. November die Ausstellung „1150 Jahre Neuenheerse Reloaded“ statt.

Geöffnet ist hier jeden Samstag und Sonntag von 13-18 Uhr.

Wer es im Oktober nicht mehr schafft, an einer öffentlichen Führung oder über die nächsten Monate an einer Gruppenführung durch das Wasserschloss teilzunehmen, hat ab dem ersten

Samstag im April 2019 wieder die nächste Gelegenheit.

Nutzen Sie noch diese Möglichkeit bis Ende Oktober und seien Sie uns herzlich willkommen !

Stiftsmarkt und Heimatgebietstag

Der Stiftsmarkt in Neuenheerse am 16. September war ein voller Erfolg. Zahlreiche Besucher kamen in den Ort und schlenderten bei bestem Wetter über den Markt. Für die Vereinigten Museen im Wasserschloss St. Hubertus-Heerse verhalf der Stiftsmarkt zu einem neuen Besucherrekord! Weit über 100 Museumsbesucher schauten sich die aktuelle Sonderausstellung „1150 Jahre Neuenheerse – Reloaded“ an.

Ein Wochenende später fand in Neuenheerse der Heimatgebietstag statt. In der Nethehalle sprachen ehrenamtliche Ortsheimatpfleger über ihre Arbeit und die Geschäftsführerin des Westfälischen Heimatbundes, Dr. Silke Eilers, hielt einen interessanten Vortrag. Im Anschluss standen bei einer Exkursion Dorf und Wasserschloss im Fokus. Viele Ortsheimatpfleger besuchten die Dauerausstellung im Schloss und die Sonderausstellung „1150 Jahre Neuenheerse – Reloaded“ in den St. Hubertus Helga-Hallen. Besonders schön: Alle Teilnehmer waren von der einzigartigen Sammlung des Stifterehepaares Schröder beeindruckt und lobten die gelungene Sonderausstellung.  

Torhaus

Die Durchfahrt des Torhauses wurde farblich erneuert und mit großen Jagdtrophäen bestückt.

Zugleich aber wurde auch eine mit Verbandsabzeichen versehene Gedenkstätte für unsere Soldaten errichtet. Die Front zur Straße wurde nach einem Neuanstrich mit den Emblemen des Hubertusordens versehen und erhielt als Schmuck auf Wunsch der Dorfbevölkerung zwei Hirschgeweihe.

Sonntag, 16. September 2018 geöffneter Schlosshof und Sonderausstellung „1150 Jahre Neuenheerse“ !

stiftsmarkt

Anlässlich des diesjährigen Stiftsmarkts in Neuenheerse öffnet das Wasserschloss St. Hubertus Heerse mit seinen Vereinigten Museen als ehemaliges „Kaiserliches hochadeliges Damenstift“ seine Pforten zum Schlossgelände und freut sich auf interessierte Besucher.

Ebenfalls ist von 13-18 Uhr die Sonderausstellung „1150 Jahre Neuenheerse reloaded“ geöffnet. Diese Ausstellung befindet sich in den St. Hubertus Helga-Hallen auf dem südlichen Schlossgelände.

Bereits der Außenbereich des Wasserschlosses mit unterschiedlichen Exponaten lässt den Besucher erahnen, welche Vielfalt an Themen und Ausstellungsstücken die Vereinigten Museen im Inneren des Schlosses zu bieten haben.

Öffentliche Führungen im Wasserschloss finden noch bis Ende Oktober jeden Samstag um 14 Uhr statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Gruppenführungen sind ganzjährig nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Besuch auf dem Stiftsmarkt 2018 !

Sonderausstellung „1150 Jahre Neuenheerse“ geht in die zweite Runde !

http://wasserschloss-neuenheerse.com/wp-content/uploads/2018/09/Flyer-Neuenheerse-im-Bilde-Teil-2-2018-279x300.jpg

Am 08. September startet der zweite Teil unserer Sonderausstellung anlässlich des Jubiläumsjahres 1150 Jahre Neuenheerse!

Erst vor einem Monat schloss die erste Jubiläumsausstellung „Neuenheerse im Bilde“. In den vier Wochen dazwischen ist viel passiert. Der Raum für die neue Ausstellung wurde um das doppelte erweitert und es konnten wichtige Exponate von namhaften Leihgebern gewonnen werden. Die Ausstellung knüpft an die vorangegangene an. Sie fragt nach der Identität und der Geschichte des Ortes Neuenheerse. Ausgangspunkt sind historische Fotografien, jetzt vervollständigt durch die viele neue Exponate.

Wer mehr über Neuenheerse, seine Menschen, Orte und Geschichte wissen möchte, ist herzlich eingeladen die Ausstellung zu besuchen.

Sie findet in dem 2016 eröffneten Museumsneubau, den St. Hubertus Helga-Hallen, statt. Während der Ausstellungszeit sind zusätzlich Vorträge geplant, auf die dann gesondert hingewiesen wird.

Die Sonderausstellung läuft bis zum 25. November und ist jeden Samstag und Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Der Eintritt beträgt 1,00 Euro für Erwachsene. Kinder haben freien Eintritt

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Altbürgermeister im Schloss Neuenheerse

Frühere Bürgermeister aus dem Kreis Höxter haben am 07. Juni 2018 das Wasserschloss Neuenheerse besucht und sich die Museen in dem ehemaligen Stift angesehen. Johannes Krömeke (Brakel), Heinrich Brinkmöller (Bad Driburg), Günter Niggemann (Borgentreich), Franz Beineke (Marienmünster), Josef Wiechers (Nieheim) und Heinrich Ernst (Willebadessen-Peckelsheim) sowie ihre Partnerinnen zeigten sich beeinddruckt von dem Angebot der Kulturstiftung von Helga und Generalhonorarkonsul Manfred Schröder. In dem ehemaligen kaiserlichen hochadeligen Damenstift aus dem Jahre 1599 erwartet den Besucher auf einer Fläche von 1.500 Quadratmetern eine große ethnographische Sammlung mit dem Schwerpunkt Afrika, eine vielfältige Ausstellung zur Heimatkunde, eine Abteilung zur europäischen Jagdkultur, ein Sonderausstellungsbereich zur deutschen Kolonialgeschichte und eine Sammlung zur preußischen Geschichte. Das neue Museumsgebäude (St. Hubertus Helga-Hallen) sahen die Gäste auch.

(Quelle: Westfalen Blatt/M. Robrecht)

„Neuenheerse im Bilde“ – Neue Ausstellung zum Jubiläumsjahr 1.150 Jahre Neuenheerse

Das Dorf Neuenheerse feiert in diesem Jahr ein ganz besonderes Jubiläum. Im Jahr 868 gründeten hier der Paderborner Bischof Liuthard und seine Schwester Walburga das hochadelige Damenstift Heerse. Anlässlich der 1150-Jahrfeier präsentiert die Kulturstiftung Generalhonorarkonsul Manfred O. Schröder und Helga Schröder die Sonderausstellung „Neuenheerse im Bilde“.

 

Die Ausstellung präsentiert über 60 historische Fotografien aus der Sammlung Robrecht. Die Bilder beleuchten nicht nur die Geschichte von Neuenheerse sondern zeigen auch identitätsstiftende Orte wie St. Saturnina, das Wasserschloss und die Nethequelle. Aber auch die Menschen aus Neuenheerse und ihre Gemeinschaft sind Gegenstand der Ausstellung. Auch wenn fast alle Fotos von eher „alten“ Zeiten berichten, können viele Inhalte auf die Gegenwart bezogen werden. Denn Tradition, die in Vereinen und Dorfgemeinschaft bewahrt wird, ist Bestandteil der Identität. Auch Vergangenes wie der alte Bahnhof oder aufgegebene Gewerbe, die im kollektiven Gedächtnis erhalten bleiben, gehören auch zum heutigen Neuenheerse.   

 

Am 5. Mai wird die Ausstellung um 13.00 Uhr eröffnet! Alle sind recht herzlich eingeladen. Am Eröffnungstag ist der Eintritt frei. Die Begrüßung hält Klaus Schumacher, Kreisdirekter Höxter.

 

 

Daten zur Ausstellung:

5. Mai bis 5. August 2018

Sa./So. 13-18 Uhr

Eintritt: Erwachsene 1,00 €, Kinder frei

Vereinigte Museen im Wasserschloss St. Hubertus

Stiftsstraße 2, 33014 Bad Driburg -Neuenheerse

Tel. 05259 930333

Mail: kulturstiftung-schroeder@t-online.de

www.wasserschloss-heerse.de

1.150 Jahre Neuenheerse

5. Mai 2018

Anlässlich der 1.150-Jahr-Feier des Ortes Neuenheerse am 05.05.2018 wurden Gäste aus Hamburg mit Kindern und aus Wiesbaden mit Kindern von Joseph Lammers, unserem guten 1. Führer auf Veranlassung des Stifterehepaars Manfred und Helga Schröder durch die Museen geführt. Die Kinder waren so begeistert, dass Sie gebeten haben, wiederzukommen. Eines der Kinder wollte den nächsten Autobus nehmen.

Um 13.00 Uhr war die Eröffnung der Foto-Ausstellung über die Geschichte und Gegenwart des Nethedorfs in den St.-Hubertus-Helga-Hallen. Bei dieser Gelegenheit nutzte Landrat Spieker die Gelegenheit, den Eheleuten Generalkonsul Manfred und Helga Schröder im Namen des Kreises Höxter und im eigenen Namen Dank und Anerkennung für ihr Engagement in der Region auszusprechen. Als Zeichen der Wertschätzung übergab er dem Stifterehepaar, begleitet von überwältigendem Beifall der zahlreichen Gäste, darunter auch die Bundeswehr von Herrn Oberst Karl-Heinz Schwarze, eine gerahmte Urkunde. Diese zeigt das Kulturland-Logo des Kreises Höxter sowie die Abbildungen der im Kreishaus Höxter aufgestellten Bronzebüsten des Stifterehepaars.

Im Anschluss daran hielt Pater Thomas Wunram eine Rede, in der er für die gute Zusammenarbeit mit der Stiftung und den Patres vom Kostbaren Blut dankte. Er übergab Generalkonsul Manfred Schröder ein goldenes Siegel, welches er wie folgt erklärte: Es handelt sich um die Kopie des Siegelabdrucks des Bischofs Liuthard. Er war der 3. Bischof von Paderborn. Unbekannt ist sein Geburtsdatum, seit 862 war er Bischof, sein Todesdatum ist 887. Gemeinsam mit seiner Schwester Walburga bat er auf dem Regionalkonzil von Worms 868 die dort versammelten Bischöfe um die Gründung eines Frauenstifts in Heerse. Dafür tauschten die Geschwister ihre Eigentümer. Das Original-Siegel wurde bei einer Öffnung des Saturninenschreins in Neuenheerse gefunden. Merkwürdig dabei ist, dass es bei einer vorherigen Öffnung nicht erwähnt wird. Das Original befindet sich im Diözesanarchiv in Paderborn. Es gilt derzeit als das älteste Bischofssiegel Deutschlands. Es zeigt einen Männerkopf mit Lorbeerkranz und die Umschrift: „Liuthard Praesul“.

Viele Gäste nahmen an dem Sektempfang und dem anschließenden Kaffeetrinken im Seminarraum teil.

Höhepunkt der Feierlichkeiten war ein Festumzug durch den Ort, an dem mehr als 400 Teilnehmer in 33 Gruppen, begleitet von drei Musikkapellen, bei Kaiserwetter teilnahmen. Die Kulturstiftung war auch mit einer Gruppe vertreten. Der Umzug wurde von Herrn Notar Rüdiger Beulen moderiert. Bei dieser Gelegenheit erwähnte er auch, dass Herr Generalkonsul Manfred O. Schröder an diesem Tag seinen 93. Geburtstag begehen würde. Die Zuschauer begrüßten diese Nachricht mit anhaltendem Beifall. Nahezu das ganze Dorf gratulierte mit großem Applaus.

Kauf des Grundbesitzes Schwarze

3. Mai 2018

Am 03.05.2018 wurde der Grundbesitz Schwarze in Neuenheerse zur Arrondierung des jetzigen Grundbesitzes gekauft. Auf diesem steht ein beachtliches Einfamilienhaus sowie eine große Werkstatt der Schreinerei, die jetzt als Lager für die Museen dienen wird.

Dank an Stifterehepaar

März 2018

Die Stifter haben inzwischen die Sozialstiftung Paderborn mit erheblichem finanziellen Einsatz begründet unter der Maßgabe, dass die Sozial-Stiftung für die notwendige Reklame für die Kulturstiftung in der Region Paderborn zuständig ist.

Im März 2018 ist das Kreishaus in Paderborn 50 Jahre alt geworden. Das Gebäude in der Aldegreverstraße ist renoviert worden und wurde jetzt bei einem Festakt der Öffentlichkeit vorgestellt. Landrat Manfred Müller nutzte die feierliche Gelegenheit, Generalkonsul Manfred Schröder und seiner Frau Helga für die Einrichtung ihrer großzügigen Sozialstiftungen zu danken, von denen nicht nur der Kreis Höxter oder die Stadt Dortmund, sondern auch der Kreis Paderborn profitiert. Das sei eine Geschichte mit viel Herz, so der Landrat. „Wir möchten uns konkret um hilfsbedürftige Menschen im Kreis Paderborn kümmern und sie in ihrer Notlage unterstützen“, begründete das in Dortmund und zeitweise auch in ihrem Schloss in Bad Driburg-Neuenheerse lebende Ehepaar Schröder. „Die Spuren ihres erfolgreichen und großzügigen Schaffens werden weit in die Zukunft hinein wirken“, bedankte sich der Paderborner Landrat für die Stiftungen, besonders für die Paderborner.

Manfred O. Schröder und seine Frau Helga durften sich ins Goldene Buch des Kreises Paderborn eintragen. Zudem wurden zwei Bronze-Büsten des Stifterehepaares im Kreishausfoyer aufgestellt, was das Ehepaar Schröder besonders freute.

Saisonstart der Vereinigten Museen 2018 bereits am Ostersamstag, 31. März 2018 !

Wer das Osterwochenende 2018 für einen Ausflug nutzen möchte, dem öffnen die Vereinigten Museen in diesem Jahr bereits am Ostersamstag die Schlosstore!

Statt wie gewohnt im April zu starten, wird bereits am 31. März 2018 die erste öffentliche Führung um 14.00 Uhr angeboten. Die Vereinigten Museen möchten damit auch vielen Osterurlaubern in der Region die Gelegenheit geben, die beeindruckende Sammlung im Wasserschloss St. Hubertus Heerse zu besuchen.

Das gesamte Museumsteam freut sich auf alle Besucher im Jahr 2018 und lädt herzlich ein, an den diesjährigen öffentlichen Führungen immer samstags um 14.00 Uhr teilzunehmen.

Selbstverständlich sind weiterhin ganzjährig jederzeit nach Absprache Führungen von Gruppen möglich.

Seien Sie herzlich willkommen!

Wälder

Februar 2018

Das Stifterehepaar hat zur Sicherung des Fundaments der Kulturstiftung für die Zukunft drei Wälder gekauft und diese der Stiftung übergeben.

Es handelt sich um:

  1. Wald Hembsen                ha   98
  2. Wald Aerzen                     ha 128
  3. Wald Südharz                   ha 460      

                          = gesamt         ha 686

 

Bedauerlicherweise mussten wir feststellen, dass der letzte große Sturm „Friederike“ am 18.01.2018 beachtliche Schäden in und an den Wäldern verursacht hat, wobei der Kampf gegen den Borkenkäfer Vorrang genießt.

Neubau – Raum zu Ehren der Stifter

Februar 2018

Inzwischen macht die Ausstattung des Stifterraums Fortschritte. Zwei 5-m-lange Fahnen von Ghana sind an der Nordwand montiert. Die anderen Wände werden durch Kente-Cloth geschmückt. Das sind handgewebte ghanaische schwere Tücher von Königen in einigen Provinzen des Staates.

Traditionelles Turmblasen im Schlosspark Neuenheerse – Einläuten der Adventszeit in weihnachtlicher Atmosphäre

2. Dezember 2017

Nach altbewährter Tradition lädt das Turmblasen in Neuenheerse zu Beginn der Adventszeit ein, sich musikalisch auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Vor historischer Kulisse, dem Wasserschloss in Neuenheerse, haben sich am Samstag, den 2. Dezember 2017, Familien, Freunde und Bekannte getroffen, um gemeinsam den besinnlichen Klängen des Bläserensembles zu lauschen und sie gesanglich bei den bekannten Weihnachtsliedern zu unterstützen. Nachdem in den letzten Jahrzehnten das Turmblasen vor der Stiftskirche in Neuenheerse stattfand, haben Herr Generalkonsul Manfred O. Schröder und seine Frau Helga im zweiten Jahr in Folge die Tore zu ihrem Privatgelände am Wasserschloss St. Hubertus – Heerse für das Turmblasen geöffnet. Das schöne Ambiente im Schlossgarten zog Jung und Alt an, auch nach dem Turmblasen noch lange dort zu verweilen und gemütliche Stunden miteinander zu verbringen. Das Turmblasen wurde durch einen kleinen Weihnachtsmarkt im Schlossgarten abgerundet. Hier konnte man sich bei Kaffee, Kuchen und Waffeln schon am Nachmittag gesellig zusammensetzen. Gebrannte Mandeln und schöne Gestecke sowie Selbstgemachtes z.B. Marmeladen und Plätzchen konnten erworben werden. Viel Applaus bekam das Neuenheerser Bläserensemble. Unter Leitung von Henrik Ziser haben sich hier Bläser zwischen 11 und 81 Jahren aus Neuenheerse zusammengefunden, um generationenübergreifend örtliche Veranstaltungen durch ihre musikalischen Untermalungen zu bereichern.  

Ehrengäste in den Privaträumen der Stifter waren:

  1. der ehem. Bürgermeister der Stadt Paderborn Heinz Paus mit Gattin,
  2. die Grafen Alexander und Kunolf von Plettenberg
  3. der ehem. Chef der Unteren Denkmalschutzbehörde, Heinz Dreyer mit Gattin
  4. -Ing. Alfons Langhanki mit Gattin

Umweltkalender

Dezember 2017

Im Jahr 2017 wurde in Anerkennung der Leistungen der Stifter der „Umweltkalender“ für das Jahr 2018 mit einem Foto geschmückt.

Präsentieren in den Vereinigten Museen im Wasserschloss in Neuenheerese den frisch gedruckten Umweltkalender 2018, der die vielfältige Museumlandschaft in der Region würdigt Stifterehepaar Honorarkonsul Manfred O. und Helga Schröder mit den in dieser Angelegenheit befassten Persönlichkeiten. / Foto: Kreis Höxter

Hubertustag auch 2018 wieder in Neuenheerse

Oktober 2017

Am Sonntag, den 29. Oktober 2017 wurde in Neuenheerse der Hubertustag gefeiert.

Die Hl. Messe war sehr gut besucht. Trotz des schlechten Wetters fanden auch auswärtige Besucher den Weg in das Stiftsdorf.

In der vollbesetzten Kirche lauschten viele den Worten Pater Antonys, der über das Leben des Hl. Hubertus sprach. Es kamen ca. 300 Gäste zum Wasserschloss. Dr. Lammers, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, sprach einige Begrüßungsworte und die Jagdhornbläser spielten noch einmal auf.

Bei Kaffee, Kuchen und „wilden Kleinigkeiten“ fühlten sich alle sichtlich wohl, sehr zur Freude des Organisationsteams.

Denn: Nach dem Hubertustag ist vor dem Hubertustag! Genauer gesagt am 28.10.2018!

 

Kinder und ihre Väter auf Entdeckungsreise in den Vereinigten Museen

Am Freitag dem 25. August 2017 besuchten Kinder mit ihren Vätern das Wasserschloss. Die Gruppe nahm zu dieser Zeit an einer Ferienfreizeit auf dem Zeltplatz in Neuenheerse teil und nutzte diese Gelegenheit für einen Besuch der umfangreichen und hochinteressanten Ausstellung im Schloss. Mit großem Interesse und Begeisterung ließen sich Kinder und Väter von unserem langjährigen Museumsführer Joseph Lammers und dem Geschäftsführer der Kulturstiftung, Ralf Mahytka, durch die Räume führen und damit auf eine kurze „Weltreise“ durch aller Herren Länder mit vielen entsprechenden Exponaten.

Der Besuch des Wasserschlosses St. Hubertus war sicherlich nochmal ein toller Abschluss zum Ende der Schulferien.

Allen Kindern wünschen wir einen guten Start in das neue Schuljahr und viel Erfolg!

Afrika in Neuenheerse vom 09. September bis zum 03. Dezember 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausstellung AFRIKA IN NEUENHEERSE zeigt ausgewählte Exponate der umfassenden Afrikaabteilung der Vereinigten Museen im Wasserschloss St. Hubertus Heerse. Die wertvollen Ausstellungsstücke hat das Stifterehepaar Generalhonorarkonsul Manfred und Helga Schröder über viele Jahre zusammengetragen.

Sie erklären Lebenswelten und Glaubensvorstellungen von fünf westafrikanischen Ethnien und führen uns in eine noch weitestgehend fremde Kultur.

 

Öffnungszeiten der Auststellung:

09. September – 03. Dezember 2017

Mittwoch bis Sonntag 13.00-17.00 Uhr

oder nach Vereinbarung unter 05259/930333 u. Email kulturstiftung-schroeder@t-online.de

 

Eintrittspreise:

Regulär:                                       3,50 Euro

Ermäßigt:                                    2,50 Euro

Bis 12 Jahre u. Schulklassen     frei

 

 

Landesdirektor Löb besucht das Wasserschloss

20.07.2017

Für die Vereinigten Museen und das Stifterehepaar Manfred und Helga Schröder war es eine ganz besondere Freude, Herrn Landesdirektor Matthias Löb zu einem Besuch begrüßen zu können. Am Ende des Rundgangs äußerte der Chef des LWL, dass das Stifterehepaar wohl ein dreifaches Leben gelebt haben müsse, denn sonst wäre es wohl nicht möglich, die große kulturelle Vielzahl und Kulturgegenstände und sonstige Ausstellungsstücke in den Museen präsentieren zu können. Er erwähnte auch, dass es sich um eine Meisterleistung handeln würde, zumal in 25 Jahren ohne irgendwelche staatlichen Zuschüsse das Ehepaar Schröder hier eine hochwertige Leistung nicht nur für den Kreis Höxter präsentiere. Direktor Löb war erfreut, ein weiteres Kloster auf der Klosterroute kennenzulernen und versprach wiederzukommen.

Manfred u. Helga Schröder, LWL Direktor Matthias Löb, Dr. Manfred Scholle, Dr. Lammers, Landrat Friedhelm Spieker, Franz Becker