Altbürgermeister im Schloss Neuenheerse

Frühere Bürgermeister aus dem Kreis Höxter haben am 07. Juni 2018 das Wasserschloss Neuenheerse besucht und sich die Museen in dem ehemaligen Stift angesehen. Johannes Krömeke (Brakel), Heinrich Brinkmöller (Bad Driburg), Günter Niggemann (Borgentreich), Franz Beineke (Marienmünster), Josef Wiechers (Nieheim) und Heinrich Ernst (Willebadessen-Peckelsheim) sowie ihre Partnerinnen zeigten sich beeinddruckt von dem Angebot der Kulturstiftung von Helga und Generalhonorarkonsul Manfred Schröder. In dem ehemaligen kaiserlichen hochadeligen Damenstift aus dem Jahre 1599 erwartet den Besucher auf einer Fläche von 1.500 Quadratmetern eine große ethnographische Sammlung mit dem Schwerpunkt Afrika, eine vielfältige Ausstellung zur Heimatkunde, eine Abteilung zur europäischen Jagdkultur, ein Sonderausstellungsbereich zur deutschen Kolonialgeschichte und eine Sammlung zur preußischen Geschichte. Das neue Museumsgebäude (St. Hubertus Helga-Hallen) sahen die Gäste auch.

(Quelle: Westfalen Blatt/M. Robrecht)

Leben im Dienste zweier Nationen – Viele Jahrzehnte schon ist Manfred Schröder Diplomat im Auftrag der Republik Ghana

Honorargeneralkonsul Schröder in seinem Arbeitszimmer in Dortmund

06. August 2010
Westfalen-Blatt Nr. 181
Wolfgang Braun

Seit 45 Jahren ist Manfred Schröder (85) Honorargeneralkonsul der Republik Ghana. „Im Grunde kann ich 50-jähriges Dienstjubiläum feiern, denn ich arbeite schon seit fünf Jahrzehnten für diese afrikanische Land“, sagt er. Für die heimische Region bedeutsam wurden Manfred Schröder und seine Frau Helga mit der Gründung der gleichnamigen Kulturstiftung, die Trägerin der Museen im restaurierten Wasserschloss in Neuenheerse ist.
„Leben im Dienste zweier Nationen – Viele Jahrzehnte schon ist Manfred Schröder Diplomat im Auftrag der Republik Ghana“ weiterlesen

Vom Lausbub zum Generalkonsul

Generalhonorarkonsul Manfred Oswald Schröder (Mitte) mit Gattin Helga zu Gast bei Bürgermeister Klaus Müller in Plettenberg , Schröders Geburtsstadt Foto: Horst Hassel

08. Juli 2010
Westfälische Rundschau Nr. 156 – RLP 2
Horst Hassel

Manfred Oswald Schröder ist in Siesel geboren – Seit 45 Jahren Interessenvertreter Ghanas
– Museumsplan scheiterte

Plettenberg Als Manfred Oswald Schröder am 5. Mai 1925 in Siesel im Backsteinhaus neben dem Bahnübergang das Licht der Welt erblickte, ahnte niemand, dass er diese Welt einmal gleich mehrfach bereisen und ein wohl einzigartiges Jubiläum feiern würde: 45 Jahre Dienst als Konsul bzw. Honorargeneralkonsul der Republik Ghana. Konsul Manfred Schröder und Gattin Helga wurden gestern von Bürgermeister Klaus Müller im Rathaus empfangen. „Vom Lausbub zum Generalkonsul“ weiterlesen

Vom Siesel in die ganze Welt: Ghanas Generalhonorarkonsul Manfred Oswald Schröder besucht seine Geburtsstadt

Honorargeneralkonsul Manfred O. Schröder und Frau Helga beim Besuch in Plettenberg mit Bürgermeister Klaus Müller

08. Juli 2010
Süderländer Tageblatt Nr. 155
130. Jahrgang

Ghanas Honorargeneralkonsul Manfred Oswald Schröder besucht seine Geburtsstadt.
Privataudienz beim Papst

Sonst trifft sich Manfred O. Schröder mit Ministerpräsidenten, Staatsoberhäuptern und Königen. Gestern traf sich der Honorargeneralkonsul der Republik Ghana, ein gebürtiger Plettenberger, mit Bürgermeister Klaus Müller.
„Vom Siesel in die ganze Welt: Ghanas Generalhonorarkonsul Manfred Oswald Schröder besucht seine Geburtsstadt“ weiterlesen

Die Besten sollen siegen

24. Juni 2010
Westfalen-Blatt Nr. 144

„Der Beste soll in einem fairen Vergleich gewinnen“, – für Manfred O Schröder haben am gestrigen Abend zwei Herzen in seiner Brust geschlagen. Als Generalhonorarkonsul von Ghana drückte der Besitzer des Wasserschlosses Heerse den Afrikanern die Daumen, als deutscher Staatsbürger der Löw-Elf. Bei der Weltmeisterschaft vor vier Jahren in Deutschland hat Manfred O. Schröder die Nationalmannschaft aus Ghana mit betreut. „Das sind ordentliche Jungs“, ist er überzeugt. Die Provokationen von Kevin-Prince Boateng hält er für nicht typisch: „Das ist eine unrühmliche Ausnahme.“ Manfred O. Schröder hat das Spiel in Dortmund verfolgt.

Wasserschloss Heerse “Admiral Graf Spee”

HGK Schröder am Denkmal der Admiral Graf Spee in Mondevideo/Uruguay

April 2010
Bad Driburger Kurier

Die Vereinigten Museen verfügen über eine bilddokumentarische Sammlung über die großen Schiffe dieser Welt. Dazu gehört der Panzerkreuzer Admiral Graf Spee, der durch seinen Kommandanten Kapitän z. See, Hans Langsdorff und dessen fairen humanitären Entschluss der Rettung von Gefangenen und seinen Matrosen weltweite Anerkennung gefunden hat.
„Wasserschloss Heerse “Admiral Graf Spee”“ weiterlesen

Stiftung plant ein weiteres Museum Schloss soll um knapp zwei Millionen Euro teures Gebäude ergänzt werden

April 2010
Westfalen Blatt

Die Kulturstiftung Manfred O. und Helga Schröder plant die Erweiterung des Wasserschlosses Neuenheerse. Im Nethenberg soll für knapp zwei Millionen Euro ein Neubau im modernem Ambiente entstehen.
„Stiftung plant ein weiteres Museum Schloss soll um knapp zwei Millionen Euro teures Gebäude ergänzt werden“ weiterlesen

Einblicke in Lebensweise ferner Völker: Heimatverein Spenge unterwegs in Neuenheerse: Mitglieder besichtigen Wasserschloss

Spenger Heimatverein zu Besuch im Wasserschloss Heerse

18. März 2010
Spenger Nachrichten

52 Spenger Heimatfreunde sind schon von dem äußeren Bild des Schlosses Heerse begeistert gewesen. „Wie schön muss es erst wirken, wenn Sonnenstrahlen die Gebäude beleuchten“, fragten sie sich beim Besuch in Neuenheerse.
„Einblicke in Lebensweise ferner Völker: Heimatverein Spenge unterwegs in Neuenheerse: Mitglieder besichtigen Wasserschloss“ weiterlesen

Autogramme zieren Tischtuch Außergewöhnliches Gästebuch in der Sammlung Kolonialgeschichte

Tischdecke als Gästebuch, zu sehen in den Vereinigten Museen in Neuenheerse

30. Dezember 2009
Westfalen-Blatt
Wolfgang Braun

Neuenheerse Einen Ehrenplatz in der Sammlung der Vereinigten Museen im Wasserschloss Heerse hat ein ganz außergewöhnliches Stück inne: ein Tischtuch, auf dem sich die Gäste im Amtssitz eines hohen Kolonialbeamten in Deutsch-Südwest – jetzt Namibia – verewigt hatten. Darunter auch der Industrielle und spätere, 1922 von Rechtsextremisten ermordete, Reichsaußenminister Walter Rathenau. „Autogramme zieren Tischtuch Außergewöhnliches Gästebuch in der Sammlung Kolonialgeschichte“ weiterlesen

Privataudienz beim Papst – Deutschlands dienstältester Honorargeneralkonsul Manfred O. Schröder ist seiner Heimat Plettenberg bis heute verbunden

Weihnachten 2009
Süderländer Tageblatt
Sabrina Jeide

Kulturstiftung gegründet
Es war eine ganz besondere Ehre und Freude für Manfred O. Schröder, Deutschlands dienstältestem Honorargeneralkonsul: Er war zu einer Privataudienz beim Papst eingeladen.
„Privataudienz beim Papst – Deutschlands dienstältester Honorargeneralkonsul Manfred O. Schröder ist seiner Heimat Plettenberg bis heute verbunden“ weiterlesen

Begegnung mit Papst ist Höhepunkt des Lebens Manfred O. Schröder trifft Benedikt

22.Oktober 2009
Westfalen-Blatt
Wolfgang Braun

Neuenheerse / Rom (WB). Beste Wünsche und Grüße der Bevölkerung des Kreises Höxter hat Honorargeneralkonsul Manfred O. Schröder anlässlich einer privaten Audienz mit Papst Benedikt XVI. überbracht. Wie der Generalhonorarkonsul berichtet, ist diese Begegnung der Höhepunkt seines Lebens. „Ich konnte mit dem Heiligen Vater eine durchaus freudige und zufriedenstellende Konversation führen“, sagt er. Manfred Schröder übergab ihm bei dieser Gelegenheit eine gelbe mit Stickerei und Kreuz versehene, von Indianern aus Guatemala handgefertigte Stila, worüber der Heilige Vater sich sehr gefreut hat.
Zuvor hatte Honorargeneralkonsul Manfred O. Schröder an der Generalaudienz mit etwa 30.000 auf dem Petersplatz versammelten Menschen aus aller Welt neben dem Papst sitzend teilgenommen. Die Audienz endete mit dem „Vater unser“ in lateinischer Sprache.

König der Ashanti im Wasserschloss Heerse

HGK Schröder und Seine Majestät Otumfuo Nana Osei Tutu II

01. Oktober 2009
Amtl. Mitteilungsblatt Bad Driburg Nr. 996

Nach Eröffnung der 2. Bonner Konferenz für Entwicklungspolitik durch den Bundespräsidenten Dr. Horst Köhler und durch die persönliche Begrüßung des Ashantikönigs Seine Majestät Otumfuo Nana Osei Tutu II stattete dieser nach einem Besuch im Honorargeneralkonsulat von Dortmund dem Wasserschloss Heerse, zusammen mit seinem verkleinerten Hofstaat, einen Besuch ab.
„König der Ashanti im Wasserschloss Heerse“ weiterlesen

Konsul bei Papst in Rom

18. September 2009
Westfalen-Blatt
Wolfgang Braun

Neuenheerse / Rom (WB) Dem Stifterehepaar der Kulturstiftung Honorargeneralkonsul Manfred O. Schröder und Helga Schröder in Neuenheerse ist eine besondere Ehre zuteil geworden. Papst Benedikt XVI. hat sie zu einer Audienz für Mittwoch, 30.September, eingeladen. Generalhonorarkonsul Manfred O. Schröder will bei dieser Gelegenheit die Grüße des Kreises Höxter übermitteln und dem Papst eine gelbe, 15 Zentimeter breite, von Indianern aus Guatemala handgearbeitete Stola übergeben.

“Die Leistung ist beispiellos” Höchste Auszeichnung für Generalhonorarkonsul Manfred O. Schröder

Verleihung der Ehrennadel und Urkunde: HGK Manfred O. Schröder und Präsident Heinz Fennekold

29. Juli 2009
Bad Driburger Kurier
Ausgabe Nr. 213

Der Präsident Heinz Fennekold der Deutschen Auslandsgesellschaft, zeichnete GHK Manfred O. Schröder mit der höchsten zu vergebenden Auszeichnung, die der Senat der Auslandsgesellschaft Deutschland zu vergeben hat, für seine Leistungen seit dem Jahr 1945 durch Urkunde und Emblem aus.
„“Die Leistung ist beispiellos” Höchste Auszeichnung für Generalhonorarkonsul Manfred O. Schröder“ weiterlesen