Ereignisse chronologisch

Ereignisse (chronologisch)

01. Juli 1989

Manfred O. Schröder und Frau Helga übernehmen durch Kaufurkunde
das Wasserschloss Heerse von den Missionaren vom Kostbaren Blut.

Ausbau und Reparaturarbeiten in und am Wasserschloss, Wiederherstellung der Gräfte, Ausbau und Reparaturarbeiten am Torhaus für die Dauer von 2 Jahren, mit teilweise bis zu 30 Handwerkern.

27. August 1989

Empfang zu Ehren der Missionare vom Kostbaren Blut. Am Empfang nahmen u.a. teil: General Dieter Schott, Panzerbrigade 21 Augustdorf, General Alan Gordon, Commander Royal Artillery Dortmund, Justizminister Dr. Rolf Krumsiek.

12. September 1989

Besuch des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der Republik Ghana. Seine Exzellenz K.S. Adusei-Poku.

1990

Manfred O. Schröder wird von Willy Falke angesprochen, ob er bei der Renovierung der Stiftskirche helfen kann. Manfred O. Schröder spricht seinen Freund, den RP Walter Stich an. Dieser kommt persönlich wenige Tage später nach Neuenheerse und besichtigt mit Pastor Helmut Giesers die Kirche. Obwohl es nicht zu den Aufgaben des RP Stich gehört, besorgt dieser in 2 Tranchen – 2 Mio. plus 1,5 Mio. = 3,5 Mio. DM zur Renovierung der Stiftskirche. Die Arbeiten dauern mehr als 2 Jahre.
Manfred O. Schröder wird von Willy Falke angesprochen, dass er für das Seefest “Stausee in Flammen” von Zeltverleihern keine Zelte bekommen kann und fragt Manfred O. Schröder, ob er helfen könne. Dieser verhandelt mit General Alan Gordon, Kommandeur der Royal Artillery in Dortmund. Bedingung für die Gestellung der Zelte ist die Gewährung einer Spende für die Garnisonskirche. General Gordon entsendet mehrere Lastwagen mit Soldaten und Zelten nach Neuenheerse. Die Soldaten bauen rechtzeitig vor Festbeginn die Zelte auf. Nach Beendigung des Festes kommen die Lkw wieder und die Soldaten bauen die Zelte ab. Der Verkehrsverein übergibt der Royal Artillery in Dortmund eine Spende in Höhe von DM 50,00 als Beteiligung an einer Bleiverglasung in der Garnisonskirche zu Ehren von 2 Soldaten, die in Irland gefallen sind.

03. Februar 1990

Prof. Dr. Hans-Jürgen Karpe, Leiter des Umweltinstituts der Universität Dortmund, besucht mit Kollegen das Wasserschloss.

16. Mai 1990

Besuch des Staatsministers und Präsidenten der Kulturstiftung des Landes NRW Dr. Dieter Denecke.

16. Juni 1990

Empfang zu Ehren der Deutschen Bundeswehr und der Nato. Gäste: Ehrengast und Redner General Dieter Clauß (4 Sterne) und Stellv. Nato Oberkommandierender, Regierungspräsident Walter Stich NRW-Justizminister Dr. R. Krumsiek Staatsminister und Präsident der Kulturstiftung des Landes NRW Dr. Dieter Denecke Generalleutnant Jörg Schönbohm (Auflösung der NVA, Innensenator Berlin, stellv. Ministerpräsident und Innenminister von Brandenburg).
19. August 1990

Orgelvesper in der Pfarrkirche St. Saturnina. Ausführende: Bernhard Große-Coosmann, Wilfried Drüke, Norbert Hermanns mit anschließender Kirchen- und Schlossführung durch Ortsheimatpfleger Hilker. Gäste: General Alan Gordon. Kommandeur der britischen Royal Artillerie Garnison Dortmund General von Heimendahl, Panzerbrigade Iserlohn Generalmajor Klug, Kommandeur der 7. Panzerdivision Oberst Sachau, Chef des Stabes der 7. Panzerdivision.

19. September 1990

Manfred O. Schröder erlegt im Staatsforst Torfbruch auf Einladung von Ministerpräsident Dr. h.c. Johannes Rau mit Führung durch den Förster Rainer Damm, den bis dahin stärksten Hirsch des Eggegebirges mit 209,38 CIC-Pkt. – vermessen durch Dr. Ueckermann.

09. März 1991

Preußisches Glockenspiel. Weihe durch Seine Exzellenz Bischof Dr. Paul Nordhues Übergabe an die Öffentlichkeit durch den NRW-Justizminister Dr. Rolf Krumsiek Einweihung des neu eingerichteten Seminarraumes.
06. April 1991     Besuch von General Peter Wagstaffe, Commander 32nd Heavy Regt. of Royal Artillery, Colonel Roger Vere, Commander 5th Heavy Regt. of Royal Artillery, Oberst Bw Peter Schütz, OTL Ulrich Lehnert.

26. April 1991

Dr. Dr. Sigrid Schwenk, Leiterin des Jagdkulturhistorischen Instituts der Universität Bamberg sowie Prof. Robert König von der Universität Gießen besuchen die Vereinigten Museen

05. Juli 1991

Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Ghana, Seine Exzellenz Harry R. Amonoo besucht das Wasserschloss.

17. August 1991

Biwak “Zu Ehren der Deutschen Bundeswehr und der Nato’” mit ca. 500 Gästen Ehrengast und Redner: Vier-Sterne-General Dieter Clauß, Stellvertreter des Obersten Allierten Befehlshabers Europa in Mons/Belgien.

18. August 1991

Dr. Eugen Popp, Direktor der staatlichen naturwissenschaftlichen Sammlungen des Freistaates Bayern besucht mit Ehefrau Sieglinde die Vereinigten Museen.

07. September 1991

Feierliches Gelöbnis der Rekruten der 3. und 5. Kompanie des Pionierbatallions 7 aus Höxter, Kommandeur Oberstleutnant Peter Schütz.

21. September 1991

Ministerpräsident Wolfgang Clement mit Frau Karin statten dem Wasserschloss und den Museen einen ganztägigen Besuch ab.

15. Dezember 1991

Prof. Dr. Günther Schlee, Universität Bielefeld, Prof. Onega-Odak, Universität Nairobi / Kenia, Dr. Elisabeth Linneweber, Freie Universität Berlin besuchen die Vereinigten Museen.

01. Juni 1992

Oberstadtdirektor Harald Heinze mit Gattin, Regierungspräsident Walter Stich, Prof. Gerhard Dietrich besuchen die Vereinigten Museen.

29. Juli 1992

Naturkundliches Museum findet Interesse der Universität Bielefeld. Wissenschaftler würdigen Sammlung im Wasserschloss. Besuch durch den Rektor Prof. Dr. K.P. Grotemeyer, Prof. Dr. Hendrichs, Dr. Kruckis.

06. August 1992

Bronzenes Rotwild aus Asien sowie eine Hirschgruppe weisen im Park auf das Naturkundemuseum hin. Künstler am Hof des Königs Bhumikol schufen diese Plastiken.

06. August 1992

Besuch des Amerikanischen Botschafters Seine Exzellenz R.T. Hennemeyer.

27. August 1992

Farewell Dinner für General Günter Hannstein, Kommandeur der Brigade 21 “Lipperland” (Kommandeur Heereskampfflieger Bückeburg) Gäste u.a. General Helmut Willmann, Kommandeur der 7. Westfälischen Panzerdivision in Unna (später Generalinspekteur der Bundeswehr), General Dieter Clauß, General von Heimendahl, General Würfel, General Tebbe, General Genschel, General Dieter Schott, General Schultze-Rhonhof, General Klug, General Scheuermann, General Graf von Treuberg, General Kniehase, General Hansen, General Behrendt, General Schönbohm, General Dietrich, General Toussaint, Regierungspräsident Walter Stich.

18. September 1992

Feierliches Gelöbnis von Rekruten aus fünf Bataillonen der Panzerbrigade 21 “Lipperland”, Brigadekommandeur, General Jörg Schweinsteiger.

13. November 1993

Naturkundemuseum im Schloss – Manfred. O. Schröder stellt seine jagdkundliche Sammlung zur Verfügung.

01. Mai 1994

Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Republik Ghana, Seine Exzellenz George R. Nipah besucht das Wasserschloss Heerse und die Museen.

02. Mai 1994

Caspar Graf von Oeynhausen-Sierstorpff, Oberkreisdirektor Sellmann, Landrat Dr. Schneider, Stadtdirektor Schausten besuchen die Vereinigten Museen.

12. August 1994
Neue Westfälische

Ein Konsul, ein Schloss – und 300 Tiere. Naturkundemuseum soll die “Vielfalt der Arten dokumentieren”.

26. Oktober 1994

Dr. Konrad Schilly, Rektor der Universität Witten/Herdecke, Prof. Wolfgang Schad, Dr. Neuhaus, Universität Witten/Herdecke sowie Henning Lilie besuchen die Vereinigten Museen.

26. November 1994

Herr Neseker, Vorstand der NRW-Stiftung sowie Fritz Ziegler, Vorstand VEW besuchen die Museen.

19. März 1995

Dr. Rolf Baldus – Bundeskanzleramt – kommt zu Besuch.

14. Mai 1995

Zu Ehren des 10-jährigen Bestehens der Reservistenkameradschaft Neuenheerse kommt General Günter Hannstein.

21. Mai 1995

Besuch aus Australien Ian und Sue Robertson.

14. September 1995
Neue Westfälische

Auf Vorschlag des Chefs des Protokolls der Staatskanzlei Düsseldorf Rainer Wittmann sowie Manfred O. Schröder lädt der Ministerpräsident des Landes NRW Dr. h.c. Johannes Rau das Konsular Korps NRW in die Museen des Wasserschlosses Heerse ein mit abendlichem Empfang im Gräflichen Kurhaus unter Erwähnung: “Diese Einladung nach Bad Driburg verdanken Sie dem dienstältesten Generalkonsul des Landes NRW Manfred Schröder. Dort steht er!”

29. März 1996

Polizeipräsident Rainer Wittmann Düsseldorf kommt mit Begleitung

10. August 1996

Empfang des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Republik Ghana, Seine Exzellenz George R. Nipah durch die Stadt Bad Driburg.

10. August 1996

Besuch von Prof. Dr. Günter Kroes, Dekan des Raumplanungsprogramms der Universität Dortmund zusammen mit 20 Doktoranden und Studenten aus der Republik Ghana.

23. August 1996
Westfalen-Blatt

Einweihung der Elefantengruppe vor dem Wasserschloss Neuenheerse durch Seine Exzellenz Weihbischof Dr. Paul Nordhues und dem stellvertretenden Bürgermeister von Bad Driburg Heinz Sablotny (wegen Erkrankung Bürgermeister Happe).

29. Juni 1997
Bad Driburger Kurier

Hoher Besuch im Wasserschloss – die Präsidentin des Landesrechnungshofes Nordrhein-Westfalen, Dr. Ute Scholle und der Direktor des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Münster Dr. Manfred Scholle.

18.Juli 1997

Besuch Seiner Exzellenz, Weihbischof Prof. Dr. Reinhard Marx, Erzbistum Paderborn.

08. August 1997

Schützenfest in Neuenheerse – großer Zapfenstreich auf der Schlossterrasse.

15. August 1997

Besuch einer mehrköpfigen Delegation von Juristen aus den USA und Kanada unter Leitung des Vorsitzenden Richters am Strafgericht in Chicago, Right Hon. Philip R. Thieme.

August 1997
Westfalen-Blatt

Kultur- und naturkundliche Sammlung im Wasserschloss Heerse / Kulturgegenstände aus Afrika – Bauerngeräte aus der Heimat.

10. September 1997

Der General der Kampfliegertruppen Günter Hannstein, ehemaliger Kommandeur der Panzer-Brigade 21 und Kommandeur der Heeres-Kampffliegerschule Bückeburg, besuchte zusammen mit mehreren hochrangigen Offizieren die Museen.

20. September 1997

Akademischer Besuch im Wasserschloss Heerse – Magnifizenz Prof. Dr. Jürgen Kottmann und Kanzler Herr von Buchka.

07. Oktober 1997
Bad Driburger Kurier

Parlamentarischer Besuch im Wasserschloss Heerse – Meinolf Michels, Mitglied des Deutschen Bundestages begleitet von Landrat a.D. Dr. Karl Schneider.

Oktober 1997
Bad Driburger Kurier
Neue Westfälische

Richtkranz weht über einer im nordischen Stil erbauten Kapelle zu Ehren des Heiligen Hubertus. Abschluss von Renovierung und Umbau des Torhauses.

01. Dezember 1997
Bad Driburger Kurier

Besuch von Verwaltungsspitzen aus Ostwestfalen-Lippe – Landrätin Frau Bolte, Kreis Gütersloh – OKD Kreibohm, Kreis Herford – OKD Dr. Kauther, Kreis Lippe – OKD Dr. ,Wansleben, Kreis Paderborn- Landrat Backhaus, Kreis Höxter – Polizeipräsident Kruse, Bielefeld – Geschäftsf. Vorstandsmitglied Dr. Bauer, Landkreistag NW Düsseldorf – Kreisverwaltungsrat Löwenberg, Kreis Herford.

25. Mai 1998
Bad Driburger Kurier

Hochwissenschaftlicher Besuch des Jagdkulturhistorischen Instituts der Universität Bamberg mit 59 dem Institut verbundenen Personen, die im Naturschutz und Jagdkultur wissenschaftlich tätig sind, begleitet von der Institutleiterin Frau Dr. phil. Dr. forest.habil Sigrid Schwenk.

Mai 1998

Ein ca. 150 Jahre alter Schiffsanker aus der Weser konnte durch Herrn Manfred O. Schröder für das Heimatmuseum erworben werden.

11. Mai 1998

Jürgen von Puttkamer, Kulturbeauftragter des Landes Brandenburgs, besucht im Auftrag von Ministerpräsident Stolpe die Vereinigten Museen.

01. Juni 1998

Eröffnung des gesamtdeutschen Heimatmuseums im obersten Geschoss des Wasserschlosses mit ca. 550 Exponaten.

10. Juni 1998

Diplomatischer Besuch aus Ghana – Mrs. Nana Prempeh, Ministerin für Kultur und Wissenschaft.

15. Juli 1998

Internationaler Besuch – Seine Exzellenz Prof. Dr. Thomas A. Mensah, Präsident des Internationalen Seegerichtshofes.

02. August 1998

Erneuter Besuch von General Graf von Treuberg und Gräfin Erika von Treuberg.

10. August 1998

Besuch des ehem. stellv. Kommandeurs der 7. Panzerdivision und Kommandeur der Divisionstruppen General Henrich Graf von Treuberg, mit Freunden aus Füssen/Allgäu.

September 1998

Gastgeschenke vom König von Tonga sind im Völkerkundemuseum im “Südseeraum” ausgestellt.

Februar 1999

Zwei Geschenke für das Naturkundemuseum vom Staatspräsidenten von Mexiko, Seine Exzellenz Senor Ernesto Zedillo – ein Weißwedelhirsch und ein Maultierhirsch.

20. April 1999

Fertigstellung neuer Büroräume mit modernsten technischen Geräten.

15. Mai 1999

Beendigung des Ausbaus der Aula im Torhaus und Installation von 40 lfd. m Hochvitrinen sowie 10 Standvitrinen zur Aufnahme afrikanischer Exponate (ca. 400 Exponate). Eröffnung durch Herrn Landrat Hubertus Backhaus.

20. Mai 1999

Besuch von Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Schad, Dekan der Fakultät für Naturwissenschaften, Leiter des Karl-Schweisfurth-Instituts für Evolutionsbiologie und Morphologie sowie Prof. Dr. Vahle von der Universität Witten/Herdecke mit mehreren Studenten.

26. Juli 1999

Festakt aus Anlass des 400jährigen Bestehens des Wasserschlosses unter Teilnahme von Landrat Hubertus Backhaus und des Kulturbeauftragten des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe Landesrat Prof. Dr. Karl Teppe.

20. August 1999

Besuch des Botschafters der Vereinigten Staaten von Amerika Seine Exzellenz Robert T. Hennemeyer sowie Bürgermeister Heinrich Brinkmöller.

18. September 1999
Bad Driburger Kurier
Westfalen-Blatt

Einweihung der St. Hubertus-Kapelle anlässlich des 400jährigen Bestehens des Wasserschlosses Neuenheerse durch den Weihbischof Seine Exzellenz Prof. Dr. Reinhard Marx, Übergabe durch Landrat Hubertus Backhaus und Bürgermeister Heinrich Brinkmöller.

Oktober 1999

Räume erweitert und umgestaltet
1. Südseeraum
2. Raum für die “ehem. deutsche koloniale Vergangenheit”.

02. November 1999

Hochrangiger Besuch im Wasserschloss Heerse
1. Seine Exzellenz, der Weihbischof von Paderborn, Prof. Dr. Reinhard Marx zusammen mit
Landrat Hubertus Backhaus.
2. Der Präsident des Traditionsverbandes ehem. Schutz- und Überseetruppen, Dr.-Ing. Heinz Spangenberg.
Das Wasserschloss Heerse mit Zentralarchiv des Verbandes ehem. kaiserlicher Schutz- und Überseetruppen. Im Wasserschloss und dem Torhaus werden insgesamt mehr als 15.000 Exponate gezeigt.

31. Mai 2000

Besuch einer Lehrgruppe der Kreisjägerschaft Höxter unter Führung von Landwirtschaftsdirektor
Dr. Josef Lammers.

13. Juni 2000

Besuch des Bundestagsabgeordneten Cajus Julius Caesar.

15. Juni 2000

Besuch einer diplomatischen Delegation aus den USA unter Führung von Botschafter a.D. Halvor Ekern mit Angehörigen des US Diplomatischen Korps.

04. Juli 2000

Besuch des designierten Finanzministers und Mitglied des Parlaments der Republik Ghana, Dr. Kofi Apraku mit seinem Sekretär Mr. Kwabena Kagya-Agyemang.

12. August 2000

Besuch des Dekans der Universität Kumasi Ghana, Dr. Jonas Kokor mit einem Doktoranden und Studenten aus Ghana und Prof Dr. rer.pol. Günter Kroes, Leiter des Austauschprogramms der Universität Dortmund im Rahmen des “Spring-Programms”.

16. September 2000
Westfalen-Blatt

Schlossgeschichten – Generalkonsul Manfred O. Schröder und seine Frau Helga haben in Neuenheerse drei Museen eingerichtet – Große Tiere geben sich im Schloss ein Stelldichein.

21. September 2000

Besuch des Staatsministers NRW a.D. und jetzigen Präsidenten des Fördervereins der NRW-Kulturstiftung Franz Josef Kniola.

12. Oktober 2000
Neue Westfälische
Westfalen-Blatt

Besuch des Ältestenrates des Ballspielvereins Borussia Dortmund, mit Helmut Bracht, Wolfgang Paul, Willi Burgsmüller, Alfred Niepiklo,Theo Redder u.a. Begrüßung durch Bürgermeister Karl Heinz Menne.

20. Oktober 2000

Besuch des Forstdirektors Karl Heinz Befeld, Leiter der Stiftung Büren’scher Fonds.

21. Oktober 2000

Besuch des Vorstandes Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, Hermann Helms und Heinrich Hoppe.

26. Oktober 2000
Westfalen-Blatt

Besuch des Erzbischöflichen Generalvikariats mit 60 Angehörigen im Wasserschloss Heerse unter Leitung von Generalvikar Hw. Bruno Kresing. Begrüßung durch den stellv. Bürgermeister Heinrich Brinkmöller.

01. November 2000

Fossile Baumstämme (versteinertes Holz) aus der Republik Tansania / Ostafrika, die auf der EXPO 2000 zu sehen waren, sind nunmehr Eigentum der Vereinigten Museen.

05. April 2001

Besuch von Prof. Dr. Jürgen Runge der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt mit seinen Studenten.

10. April 2001

Besuch des Ministers der Botschaft von Ghana, Mr. Sammy Okantey und seines Sekretärs, Mr. Ken Oduro.

29. April 2001

Besuch des erweiterten Vorstands des Traditionsverbandes ehem. Schutz- und Überseetruppen unter Leitung von Dr.-Ing. Heinz Spangenberg.

10. Mai 2001

Besuch einer Lehrgruppe der Kreisjägerschaft Höxter unter Führung von Landwirtschaftsdirektor
Dr. Josef Lammers.

Juli 2001
Neue Westfälische

Rätselhafte Südsee. 67 neue Objekte für die Sammlung Schröder in Neuenheerse.

15. August 2001

Erweiterung der Vereinigten Museen durch einen zusätzlichen Raum – Afrika im Torhaus Eröffnung der Museen mit:
1. der naturwissenschaftlichen / naturkundlichen Abteilung
2. der ethnographischen Abteilung
3.dem gesamtdeutschen Heimatmuseum
mit nahezu 20 Tausend Exponaten, wobei ein Teil wegen Platzmangels im Archiv gelagert ist.

15. September 2001
Westfalen-Blatt

Tag der offenen Tür im Rahmen des Projektes “Klosterregion” mit einer Ausstellung zur Geschichte des Abteigebäudes im Wasserschloss.

03. Oktober 2001
Neue Westfälische
Westfalen-Blatt

Im Rahmen des Preußenjahres Enthüllung der Büste Friedrichs des Großen vor dem Preußischen Glockenspiel im Schlosspark durch SKH Prinz Christian Sigismund von Preußen und seinen Sohn Prinz Christian Ludwig von Preußen sowie Landrat Hubertus Backhaus.

Januar 2002

Einrichtung einer Vitrine zwecks Ausstellung von Exponaten im monatlichen Wechsel in den Filialen der Sparkasse in Brakel, Höxter und Bad Driburg.

31. März 2002

Besuch einer Lehrgruppe der Kreisjägerschaft Höxter unter Führung von Landwirtschaftsdirektor
Dr. Josef Lammers.

09. Juli 2002
Neue Westfälische
Westfalen-Blatt

Eröffnung der neuen und neugestalteten Ausstellungsflächen “Afrika” und “Ozeanien”.

23. Juli 2002

Besuch des Ltd. Museumsdirektors der Lippischen Landesmuseen in Detmold, Prof. Dr. Rainer Springhorn.

15. November 2002

Die Museen haben 2 Prunk- und Prachtstücke erhalten:
Aus dem Familienbesitz von Manfred O. Schröder ein Tablett aus feinstem gewalztem Zinn, welches in einen Zinn-Barockrahmen eingefasst ist und die Hubertuslegende zeigt. Das Tablett hat die Ausmaße 71 x 35 cm. Auf der Rückseite befinden sich 3 Punzen. Auf der Vorderseite ist eingraviert: “Wiedergefunden 1730″. Experten datieren dieses Tablett auf das Jahr 1690.
Das Tablett wird in einer speziell hierfür angefertigten einbruchsicheren Vitrine ausgestellt.

09. Januar 2003

Besuch des stellv. Bürgermeisters der Stadtverwaltung Paderborn, Herrn Joseph Vögele und andere Persönlichkeiten aus Paderborn sowie Bürger und Abgeordnete aus Lippstadt.

13. Februar 2003

Margot Baronin von Zitzewitz, ehem. Eigentümerin des Wasserschlosses Heerse, Frau Musicaro, Prof. Dr. Lendermann, Inhaber des Lehrstuhls für Chemie an der Uni Paderborn und Vorstandsmitglied des LJV Düsseldorf, Alfons Langhanki mit Gattin sowie Hajo Michel, weltbekannter Jagdschriftsteller und Gattin aus Kanada besuchen die Vereinigten Museen.

20. Februar 2003

Patenmuseum in Brasilien in der Provinz Santa Catarina und der Stadt Blumenau mit den Vereinigten Museen in Bad Driburg – Neuenheerse.

13. März 2003

Bericht über die Reise von Herrn Manfred O. Schröder in die Antarktis, zu den Osterinseln und Pitcairn Island.

27. April 2003

Besuch des Vorstandes und Beirats des Traditionsverbandes Schutz- und Überseetruppen e.V.

Mai 2003

Entschlammung der Gräfte.

08. Mai 2003

Hoher diplomatischer Besuch im Wasserschloss – S. E. Mr. Kwamena Bartels, Minister für den Privaten Sektor in Ghana, S.E. Mr. Rowland I. Alhassan u.a.

12./13. Juli 2003
Neue Westfälische
14. Juli 2003
Westfalen-Blatt

Es fehlt am richtigen Holz.
Wahrzeichen Wasserschloss Heerse wird umfangreich saniert – Schäden bereiten den Besitzern sehr viele schlaflose Nächte.

16. Juli 2003
Neue Westfälische

Als der König nach Neuenheerse kam – Majestätischer Besuch jährt sich zum 150. Mal. Ausstellung und Festakt zum Jubiläum.

18. Juli 2003
Westfalen-Blatt

Nethedorf im Zeichen von Preußens Gloria – Ausstellung und historisches Schützenfest.
27. August 2003 Bad Driburger Kurier

Internationales Tier- und Kulturmuseum im Wasserschloss Heerse – Eine tierische und kulturelle Weltreise in zwei Stunden.

08. September 2003

Der Kreisverband Höxter der CDU feiert ihr großes Sommerfest auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Jürgen Herrmann im Wasserschloss.

12. September 2003
Westfalen-Blatt

Bauarbeiten am Wasserschloss Neuenheerse zum Tag des Denkmals teilweise beendet – 650 Brote für Restaurierung nicht mehr genug.

09. Oktober 2003
Bad Driburger Kurier

Die Außenrenovierungen sind abgeschlossen! – Besuchen Sie das Wasserschloss Neuenheerse – Umfangreiche Umbauarbeiten im historischen Wasserschloss beendet – Neuenheerser Kleinod stahlt wieder.
23. Oktober 2003Bad Driburg Extra

Restaurierung des Wasserschlosses gestaltete sich problematisch – Schloss erstrahlt in neuem Glanz – Viele Holzbalken im Wasserschloss waren gänzlich zerstört – Auf Materialsuche in der gesamten Bundesrepublik.

18. Dezember 2003

Erwerb von zwei Wirbelknochen und einer Rippe eines Pilotwales aus Santiago de Chile.

31. März 2004
Bad Driburger Kurier

Naturkundemuseum Wasserschloss Heerse / Reliquie vom Heiligen Ansgar bereichert die Sammlung / Neuer Seminarraum wird angebaut.

05. April 2004
Westfalen-Blatt

Trauungen in Schloss Neuenheerse und Burg Dringenberg / Am 4.4.04 „Ja“ gesagt.

28. April 2004
Bad Driburger Kurier

Besuch im Wasserschloss Heerse – Frühschoppen mit dem Bundestagsabgeordneten Jürgen Herrmann.
Bürgermeister Karl-Heinz Menne vollzog Trauung im Wasserschloss Heerse – Zwei Paare „trauten“ sich
im Wasserschloss.

07. Mai 2004

Königlicher Besuch im Wasserschloss – S.K. H. Prinz Friedrich Wilhelm von Preußen sowie 13 Offiziere der Bundeswehr.

11. Juni 2004
Göttinger Tageblatt

Von Damenstift zum Völkermuseum – Wasserschloss Heerse birgt einzigartige Privatsammlung des Konsuls von Ghana – Konsul, Sammler und Mäzen.

04. August 2004
Lippische
Landes-Zeitung

Besuch der „Stiftung Schroeder“ – Heimat- und Verschönerungsverein unterwegs – Staunende Heimatfreunde: Das Wasserschloss Heerse beeindruckte die Bad Salzufler.

September 2004

Mit einer Ehrenurkunde wurde Manfred O. Schröder in Würdigung seiner besonderen Verdienste um den Traditionsverband ehemaliger Schutz- und Überseetruppen mit der Verbands – Ehrennadel in Gold ausgezeichnet.

5. bis 7. November 2004

Absoluter Höhepunkt waren die Ordensfeierlichkeiten des Graf Sporck’schen Hubertus-Ordens gegründet 1695. 32 Ritter des Ordens aus Kanada, den USA, den Beneluxstaaten, der Schweiz, Österreich und Deutschland feierten in der Stiftskirche – Eggedom einen Gottesdienst, zelebriert vom Abt des Klosters St. Michaelsberg, Raphael Bahrs OSB mit den Konzelebranten Pastor Berthold Schneider und Pastor Siegfried Schink. Die Ritter des Ordens trugen neben der großen Dekoration ihre grüne mit rotem Samt ausgeschlagene und dem Ordenskreuz versehene Pluviale und zogen zusammen mit der Geistlichkeit in den Eggedom ein. Nach Beendigung des Gottesdienstes fand man sich in umgekehrter Richtung auf dem durch Fackeln beleuchteten Weg zur Reponierung der Reliquie des Hl. Ansgar in und vor der schlosseigenen Kapelle ein, begleitet vom Geläut der 3 Glocken des schlosseigenen Glockenturms. Die Weihung und Reponierung nahm wieder in würdevollster Form Abt Raphael Bahrs OSB mit den Pastoren Schink und Schneider vor.
Insgesamt hatte an diesem Wochenende Neuenheerse 60 ausländische Bürger zu Gast.

Zum Schluss der Feierlichkeiten wurde Manfred O. Schröder mit der höchsten Auszeichnung des Hubertus-Ordens geehrt und dem Kreuz 1. Klasse pro meritas.
Der Abt Primas in Rom Seine Exzellenz Dr. Notker Wolf OSB schrieb zu diesem Festakt Folgendes:
„Verehrter Herr Generalkonsul,
Bei meiner Rückkehr fand ich heute Ihre aufmerksamen Grüße mit den Zeitungsausschnitten vor. Haben Sie allerbesten Dank.
Meine aufrichtige Gratulation zu Ihrer Auszeichnung. Auch wenn wir vielleicht auf diese Dinge nicht erpicht sind, so ist es doch eine Anerkennung Ihres beispielhaften Einsatzes, ein echter Grund zur Freude.
Mit herzliche Gruß,
Ihr

+notker osb
Dr. Notker Wolf OSB
Abate PrimateBadia PrimazialePiassa dei Cavalieri di Malta, 5I-00153 Rom, Italia”

Mai 2005

Neue Attraktionen aus der Südsee im Wasserschloss
Geschenk vom König von Tonga:
2 Tiki holzgeschnitzte Figuren
darstellend die Gottheiten des Friedens und des Krieges
Geschenk des Sultan von Brunei:
5 golddurchwirkte Seidentücher.
Weiterhin 5 Buddhafiguren aus China und Laos und
4 Glocken aus Bronzeguss aus Vietnam.

10. Juni 2005

Herr Allfons Langhanki, Herr Dr. Norbert Börste, Kurator der Stadt Paderborn im Historischen Museum im Marshall Schloss Neuhaus und Herr Thomas Herold, stv. Hauptgeschäftsführer IHK zu Bielefeld besuchen die Vereinigten Museen im Wasserschloss Heerse.

29 Juli. 2005

Bürgermeister Burkhard Deppe mit Gattin besuchten die Vereinigten Museen in Bad Driburg – Neuenheerse.

31. Juli 2005

Oldtimer-Treffen am Wasserschloss Neuenheerse u.a. waren präsent:
ein Jaguar Baujahr 1949 ehem. Besitzer der Vizepräsident der Vereinigten Staaten und Gouverneur von New York, Nelson A. Rockefeller
ein Mercedes Benz Baujahr 1960 wurde vom ehem. Bundeskanzler Dr. Konrad Adenauer gefahren.
Begrüßung durch Herrn Heinrich Brinkmöller, stv. Bürgermeister der Stadt Bad Driburg

28. April 2005

Segnungen und Weihen
Durch Dekret des Vatikans vom 28.04.2005 Erteilung des Apostolischen Segens durch Seine Heiligkeit, das Oberhaupt der katholischen Kirche, Papst Benedikt XVI. an Manfred O. Schröder und alle diejenigen, die ihm nahe stehen als Unterpfand göttlicher Gnaden.

09. September 2005

40-Jähriges Dienstjubiläum des Generalkonsuls Manfred O. Schröder, der vor 40 Jahren am 9. September 1965 seine Ernennungsurkunde aus den Händen des Staatsgründers der Republik Ghana, Dr. Kwame Nkrumah erhalten hat.

09. September 2005

Investmentkonferenz durch Generalhonorarkonsul Schröder einberufen im Rathaus der Stadt Bad Driburg in Gegenwart des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der Republik Ghana Seine Exzellenz, Mr. Rowland I. Alhassan.

11. Juli 2006

Einladung der Bundeskanzlerin Angela Merkel in das ehem. Parlament in Bonn zur Übergabe des Verwaltungsgebäudes „Langer Eugen“ an die Vereinten Nationen und Wiedertreffen mit dem Generalsekretär der Vereinten Nationen, H.E. Mr. Kofi A. Annan mit Gattin.
Nach seiner Rückkehr nach New York sendet Kofi A. Annan ein DIN-A4 Buntfoto an die Eheleute Schröder mit handgeschriebenem Vermerk: „To Manfred and Helga Schröder. With best wishes Kofi A. Annan”.

07. August 2006

Besuch des Weihbischofs König im Wasserschloss mit Verabredung für die Weihe der Gräftebrücke mit dem Hl. Nepomuk.

12. August 2006

Schützenfest in Neuenheerse.
General der Kampffliegertruppen, General Günter Hannstein ist Ehrengast auf Einladung des Honorargeneralkonsuls Manfred Schröder und wird in der Ansprache des Schützenoberst Karl-Heinz Schwarze entsprechend begrüßt.

17. September 2006

Stiftsmarkt in Neuenheerse.
Mehr als Tausend Besucher im Wasserschloss.

22. September 2006

Das Zentralfinanzamt in Münster gibt der Stiftung:
„Kulturstiftung
Generalhonorarkonsul Manfred O. Schröder
und Helga Schröder“
das Prädikat und den Vermerk „Gemeinnützigkeit“.

26. Oktober 2006

Zusammentreffen mit dem Chef des Kaiserhauses Österreich, Seine Kaiserliche Hoheit Otto von Habsburg und Besprechungen wegen der Stiftung.

31. Oktober 2006

Übergabe der Anerkennungsurkunde für die Stiftung durch die Bezirksregierung Detmold mit der Unterschrift der Regierungspräsidentin Frau Marianne Thomann-Stahl.

12. Januar 2007

Am 12. Januar fand die 1. konstituierende Versammlung der
„Kulturstiftung
Generalhonorarkonsul Manfred O. Schröder
und Helga Schröder“
in der Hubertushalle des Wasserschlosses statt.
Von den Stiftern:
Generalhonorarkonsul Manfred und Frau Helga Schröder wurden in den Vorstand berufen:
Herr Bankdirektor a.D. Wolfgang Möller
Herr Landrat Hubertus Backhaus
Herr Dr. Norbert Börste – Museumsleiter
Herr Bürgermeister Joachim Franzke
Herr Dipl.-Ing. Alfons Langhanki
Herr Bürgermeister a.D. Karl-Heinz Menne
Herr Dr. Günter Reimund – Stellvertreter Vorstand Volksbank
Als Sprecher des Vorstands wurde gewählt:
Herr Bürgermeister a.D. Karl-Heinz Menne.

Zu Mitgliedern des Kuratoriums wurden berufen:
Herr Oberst d.R. Karl-Heinz Schwarze
Herr Ltd. Kreisbaudirektor i.R. Rudolf Beul
Herr Prof. Dr. jur. Gerhard Dietrich
Herr Geschäftsführer a.D. Rainer Fuess
Frau Dipl. Verwaltungswirtin Anita Neff
Herr Ortsvorsteher Franz-Josef Nöltker
Herr Dipl.-Ing. Henrik Tonscheidt.
Zum Sprecher des Kuratoriums wurde gewählt:
Herr Oberst d.R. Karl-Heinz Schwarze,
zu seinem Vertreter:
Herr Ortsvorsteher Franz-Josef Nöltker.

Abgehandelt wurden die Fakten der Finanzierung, der baulichen Restaurierung des Schlosses, des Torhauses, die Ausstattung der Museen sowie die Neugestaltung der Außenanlagen.
Weitere Termine wurden bekannt gegeben.
5. November 2007

Am 5.11.2007 im Post-Tower zu Bonn wird der Partnerschaftsvertrag zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und der Republik Ghana von Ministerpräsident Dr. Jürgen Rüttgers und dem Außenminister der Republik Ghana Mr. Akwasi Osei-Adjei, in Gegenwart des Kardinals von Ghana S.E. Peter Kodwo Appiah Turkson sowie Dr. Francis Appiah und dem ghanaischen Botschafter H.E. Grant Ohemeng Kesse, in einer sehr freundschaftlichen und feierlichen Atmosphäre, unterzeichnet. Dieser Vertrag ist zustande gekommen, allein durch die Aktivität des GHK Manfred O. Schröder, mit Zustimmung des Präsidenten der Republik Ghana S.E. John A. Kufuor, der anlässlich des G8-Gipfels im Juni 07 in Heiligendam, mit GHK Schröder im Hotel Adlon in Berlin zusammentraf.
30. August 2008

Am 30.08.2008 besuchte der Staatsminister der Justiz a.D. Dr. Rolf Krumsiek – ehemals Chef der Staatskanzlei NRW – erneut das Stifterehepaar.
Seine Frau begleitete ihn. Aber auch ca. 20 Personen, die familienangehörig sind. Rolf Krumsiek wollte seinen Geburtstag im Wasserschloss Neuenheerse feiern. Das war ein großer Auftakt und auch eine große Ehre für Neuenheerse und das Wasserschloss Heerse.

Anstatt sich beschenken zu lassen, schenkte er seinen rund 20 Angehörigen Freikarten für die Museumsbesichtigungen. Sämtliche erwachsene Besucher aber auch die Kinder waren hoch begeistert. Die Kinder vor allen Dingen von den Granitefanten auf dem Hof, auf denen sie reiten wollten, was ihnen auch mehrfach gelang. Die Eltern waren besonders stolz und es wurden mehrere Fotos geschossen. Außerdem hatten die Kinder viel Freude daran die Enten auf der Gräfte füttern zu können. Die Erwachsenen waren mehr an den Skulpturen und den Schnitzwerken aus Afrika und aus dem Fernen Osten interessiert und vertraten allgemein die Meinung, dass eine solche Auswahl, Vielzahl und Komplettheit in Ausstellungen von keinem ihnen bekannten Museen gezeigt werden kann.

Anschließend fand ein festliches Mittagessen in einem der Neuenheerser Gasthöfe statt. Es wurden alte Erinnerungen getauscht. Jeder der Teilnehmer hatte den Wunsch, erneut wiederzukehren, da in der vorhandenen Zeit es nicht möglich war, sämtliche Abteilungen der Museen zu besichtigen. Gegen 17.00 Uhr endete dann diese große Familienzusammenkunft.
11. Oktober 2008     11.10.2008 Erneutes Zusammentreffen mit Kofi Annan, ehem. Generalsekretär der Vereinten Nationen im Historischen Rathaus zu Münster, wo ihm der Preis des „Westfälischen Friedens“ verliehen wurde.
Juli 2009

20-jähriges Jubiläum der Vereinigten Museen im Wasserschloss Heerse

Die Vereinigten Museen im Wasserschloss Heerse der Kulturstiftung Schröder können in diesem Jahr ein besonderes Jubiläum begehen. Vor 20 Jahren erwarben Generalhonorarkonsul Manfred O. Schröder und seine Frau Helga das Wasserschloss Neuenheerse als reparaturbedürftiges Gebäude. Nach intensiver arbeitsreicher Tätigkeit kann man mit Fug und Recht heute von einem im Glanz erstrahlendem Märchenschloss mit den dazugehörigen Nebengebäuden, die ebenfalls komplett restauriert wurden, sprechen.
03. Juli 2009

Am 3.07.2009 verlieh Landrat Hubertus Backhaus in Gegenwart prominenter Gäste dem Ehepaar Schröder in einer Feierstunde das Kulturlandschild Höxter. In Anerkennung der 20-jährigen Leistung für die Restaurierung und Wiederherstellung des historischen Wasserschlosses und der fünf international anerkannten Museen.
Landrat Backhaus führte in einer chronologischen Zusammenfassung die Leistungen auf, die das Ehepaar mit eigenen finanziellen Mitteln, ohne irgendwelche Hilfe vom Staat, Stadt oder sonstigen Institutionen im Alleingang vollbracht hat und er führte aus, dass von den 30 Museen im Kreis Höxter das Wasserschloss Heerse und Corvey die herausragenden kulturellen Mittelpunkte seien.
Der Staatsminister a.D. und Chef der Staatskanzlei Dr. jur. Rolf Krumsiek würdigte in einer prägnanten Rede die selbstlosen und aufopfernden bisherigen Leistungen des Ehepaars Manfred und Helga Schröder.
07. Juli 2009

Der Präsident der Auslandsgesellschaft Deutschland Heinz Fennekold zeichnete GHK Manfred O. Schröder mit der höchsten zu vergebenden Auszeichnung des Senats der Auslandsgesellschaft für seine Leistungen seit dem Jahr 1945 durch Urkunde und Emblem aus.
GHK Schröder war schon vor seiner Ernennung zum Generalhonorarkonsul vor über 40 Jahren bekannt für seine interkulturellen Kontakte zu vielen Völkern der Erde und er hat dort Not gelindert wo es erforderlich war. Aus dieser selbstlosen Aufgabe heraus geboren entstand im Endeffekt das, was heute in Bad Driburg-Neuenheerse zu sehen ist. Ein Kulturdenkmal, ein Märchenschloss, das mit seinen Nebengebäuden auf 2.500 qm ca. 20.000 aus der gesamten Welt im Zuge seiner missionarischen Auslandsreisen, mitgebrachte Exponate enthält.
30. September 2009     Als Höhepunkt seines Lebens bezeichnete Generalhonorarkonsul Manfred O. Schröder die Begegnung mit den Heiligen Vater Papst Benedikt XVI anlässlich einer Privataudienz im Vatikan am 30. September 2009. Bei dieser Gelegenheit wurde dem Heiligen Vater eine gelbe mit Stickereien und Kreuz versehene, von Indianern aus Guatemala handgefertigte Stola, überreicht, worüber sich der Heilige Vater sehr freute.
Zuvor hatte Generalhonorakonsul Manfred O. Schröder an einer Generalaudienz mit etwa 30 000 auf dem Petersplatz versammelten Menschen aus aller Welt neben dem Papst sitzend teilgenommen. Die Audienz endete mit dem “Vater unser” in lateinischer Sprache.

November 2009

Empfang eines weiteren Dokuments aus dem Vatikan mit dem Ausdruck nochmaliger Dankbarkeit Seiner Heiligkeit für die Donation der gelben Stola und dem erneuten Ausspruch des apostolischen Segens für GHK Manfred O. Schröder inkludierend die Personen, die ihm nahestehen.
07. Juli 2010     Auf Einladung des Bürgermeisters der Stadt Plettenberg, dem Geburtsort von Generalhonorarkonsul Schröder fand zu seinen Ehren am 07.07.2010 ein Empfang statt.
Das Süderländer Tageblatt berichtete ganzseitig über dies Ereignis. Ebenfalls die Westfälische Rundschau. Die Stadt Plettenberg ist sehr stolz auf den dort geborenen Sohn, der es als Einziger geschafft hat dem konsularisch – diplomatischen Korps als Generalkonsul anzugehören und dieses Amt erfolgreich und aktiv seit 45 Jahren inne hat. Die Anwesenden waren sehr erstaunt über die detaillierten Kenntnisse, die als Jugenderinnerungen durch GHK Schröder hervorgebracht wurden. Das Süderländer Tageblatt brachte sogar ein Foto des Hauses am Siesel, in dem Manfred Schröder am 05.05.1925 geboren wurde. Bürgermeister Müller dankte für den Besuch, bat um Wiederholung und überreichte einen eisengeschmiedeten an den Ecken abgerundeten Teller mit dem Wappen der Stadt Plettenberg.