Erzbischof Marx – Wasserschloss Heerse

Pressemitteilung vom 29.07.2010

Am 18. September 1999 segnete und weihte der damalige Weihbischof Prof. Dr. Reinhard Marx mit Sitz in Paderborn, die von Generalhonorarkonsul Schröder im nordischen Stil erbaute Kapelle, zu Ehren des Hl. Hubertus im Park des Schlosses Heerse, unter großer Beteiligung der Bevölkerung und vorangegangenen Gottesdienst in der Stiftskirche, feierlich ein.Anschließend wurde die Kapelle durch Herrn Landrat Hubertus Backhaus der Öffentlichkeit übergeben.

Mit dem Oberhirten der Diözese München und Freising verbindet Generalhonorarkonsul  Schröder eine langjährige Freundschaft.Von 1989 bis 1996 war Prof. Dr. Reinhard Marx Direktor der Kommende in Dortmund-Brackel, des Sozialinstituts des Erzbistums Paderborn.Als Weihbischof besuchte er oft seinen Freund Manfred O. Schröder im Wasserschloss Heerse bis zu seiner Ernennung zum Bischof von Trier.

Heute steht S.E. Prof. Dr. Reinhard Marx u.a. der Deutschen Bischofskonferenz vor und wurde am 1. Februar 2010 zum Großkanzler der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt ernannt.