Frühlingserwachen im Wasserschloss St. Hubertus – Heerse

Pressemitteilung vom 14.03.2013

Nicht nur Annette von Droste-Hülshoff mit Ihrer damaligen Tante – der Äbtissin – würden sich über den Ansturm der Besucher zur Osterzeit im Wasserschloss St. Hubertus – Heerse freuen, sondern auch die Mitglieder des Vorstandes und des Kuratoriums der vom Staat anerkannten gemeinnützigen Kulturstiftung Generalhonorarkonsul Manfred O. Schroeder und Frau Helga Schroeder stimmen in diese Freude ein.

Das Schloss erstrahlt in vollem Glanz. Die Grünanlagen sind gepflegt und mit blühenden Blumen bestückt. Die Buchen zum Haupteingang tragen – wie jedes Jahr – die allen Besuchern bekannten Ostereier. Die Skulpturen sind aus dem Winterschlaf erwacht und stehen in den Außenanlagen an Ort und Stelle. Die ersten Besuchergruppen wurden von unseren kulturbegeisterten Führern bereits geführt, waren begeistert und wollten sich von den Neuigkeiten überraschen lassen. Auch die treuen und opferbereiten Standesbeamten der Stadt Bad Driburg haben die ersten Trauungen vollzogen bei Paaren, die Wert darauf legen, dass der schönste Tag ihres Lebens in den altehrwürdigen Mauern des Wasserschlosses A.D. 1599 stattgefunden hat. Fotos wurden zur Erinnerung geschossen und bilden den Stamm für das neue Familienalbum. Unsere kulturbegeisterten und bewährten Führungskräfte verstehen es immer wieder durch ihre hinreißenden Erklärungen die Besucher in ihren Bann zu ziehen.