Kulturelle Errungenschaft für das Wasserschloss St. Hubertus – Heerse

Pressemitteilung vom 07.05.2014

Seit mehr als 50 Jahren besteht eine Freundschaft mit den Mitgliedern und den jeweiligen Königen der Ashanti in Ghana.

Der Ashanti-König ist der mächtigste und reichste König in Afrika und herrscht über das goldfördernde Land der Ashanti.

Bei seinem jetzigen Afrikabesuch war es eine Selbstverständlichkeit für Generalkonsul Schröder, das von ihm seit 5 Jahrzehnten vertretene Land Ghana zu besuchen und dem seit 15 Jahren inthronisierten König Otumfuo Nana Osei Tutu II. seine Aufwartung zu machen. Ihm und seiner Frau Helga wurde ein triumphaler Empfang durch den König und die Mitglieder des Königshauses, die teilweise in Westfalen studiert haben, bereitet. Sie erhielten Gastgeschenke, Höhepunkt jedoch war ein Schnitzwerk, das von einem Künstler am Hofe des Königs gefertigt worden ist, und Generalkonsul Schröder in Anerkennung seines jahrzehntelangen nimmermüden Einsatzes zum Schutz und Bewahrung des Tierlebens sowohl in Ghana als auch in Gesamtafrika überreicht wurde. Das Werk zeigt die geschnitzte Skulptur des Wildes in der freien Natur, wie Giraffe, Zebra, Löwe, Affe, Antilope, Raubkatze, Nashorn, Elefant, Krokodil und Adler.

Das Gastgeschenk ist eine große Bereicherung für die Internationalen Museen der Kulturstiftung Generalhonorarkonsul Manfred Schröder und Helga Schröder.