Pressemeldung vom 4. April 2004 – Erweiterungsbau

Die Vorbereitungen für einen ca. 250 qm großen Seminarraum einschließlich der Nebenräume
sind westlich vom Torhaus erdgeschossig geplant. Das Genehmigungsverfahren ist in Gang gesetzt.
Rücksprachen mit dem Denkmalamt in Münster sowie den Baubehörden in Bad Driburg und Höxter
im Beisein des Herrn Bürgermeistern Karl-Heinz Menne haben bereits stattgefunden.

Hier findet eine Investition statt, die kommenden Generationen dienlich ist. Solche Investitionen werden
auch in schriftlicher Form anerkannt durch Herrn Landrat Hubertus Backhaus, Herrn Bürgermeister Menne
sowie auch von Herrn Dr. Michael Wittig, Kulturbeauftragter der Sparkasse Höxter – Brackel.

Die 2 das Schloss umgebendenHofareale werden gepflastert.

Der südliche Hof erhält eine helle Pflasterung mit Granitsteinen aus der Türkei.
Diese Steine bieten die Gewähr dass keine Eiseneinschlüsse später die Oberflächen unansehnlich machen.

Der nördliche Innenhof zwischen dem Schloss und dem Torhaus wird mit 300 Jahre alten Basaltsteinen,
die wir von der Stadt Lippstadt erwerben konnten, gepflastert werden.

Für diese Großinvestitionen werden kommende Generationen dankbar sein.

Quelle: eigene Pressemitteilung

Pressemeldung vom 4. April 2004