Vermessungsamt im Wasserschloss Heerse

Pressemitteilung vom 19.08.2010

Nicht aus Gründen die mit der Vermessung für den geplanten Erweiterungsbau zu tun haben, kamen die Damen und Herren des Vermessungsamts der Stadt Paderborn in das Wasserschloss Heerse, sie wollten nicht vermessen sondern die Vereinigten Museen besuchen. Durch Mundpropaganda erfuhren sie von den Sehenswürdigkeiten die innerhalb des Wasserschlosses in 5 gesonderten Ausstellungen dargeboten werden.

Nach einer Begrüßung mit Nethewasser durch das am Eingang im Außenbereich stehende schwere Kanonenrohr – Dicke Berta -, das die Gäste willkommen heißt, gab es durch den Hausherrn eine historische Einführung beginnend von der Gründung des Klosters im Jahr 868 durch den 3. Bischof von Paderborn und seiner Schwester Walburga und die Unterstellung  unter das Protektorat durch Kaiser Ludwig den Deutschen bereits im Jahr 871.

Die sehr geschichtsbewussten Gäste hörten sehr aufmerksam den Erklärungen des Museumsführers innerhalb der Ausstellung zu und waren so begeistert, dass sie an Ort und Stelle sofort einen neuen Termin für eine weitere Führung vereinbart haben.