Skip to main content

Nach langer Pause öffnen die Vereinigten Museen wieder ab Juli!

Zum aktuellen Zeitpunkt sind Museumsbesuche ab dem 01. Juli im folgenden Rahmen möglich:

Gruppen von bis zu 10 Personen werden nach vorheriger frühzeitiger Anmeldung von einem/einer unserer Museumsführer/-innen wie bisher durch die Ausstellungen geführt.

Größere Gruppen werden abhängig von der Teilnehmerzahl  ebenfalls nach Anmeldung auf zwei oder mehr Museumsführer/-innen aufgeteilt, um die Hygienevorgaben einzuhalten.

Öffentliche Führungen werden ab dem 03. Juli ebenfalls wieder jeden Samstag um 14.00 Uhr angeboten.

Aus gegebenem Anlass bitten wir auch hier zur besseren Planung um vorherige Anmeldung dienstags bis freitags von 8:30-12:30 Uhr per Email oder unter der Telefonnummer 05259 / 930 333.

Änderungen dieser Angaben sind jederzeit mit Blick auf die aktuelle Coronasituation möglich! Dies werden wir dann umgehend an dieser Stelle mitteilen.

Bitte denken Sie an Ihren Mund-Nase-Schutz und an das Einhalten der Abstandsregeln. Herzlichen Dank!

Die Vereinigten Museen und das ganze Team freuen sich auf Ihren Besuch!

 

Trauungen im Wasserschloss St. Hubertus-Heerse wieder möglich

In Bad Driburg-Neuenheerse können trotz der Corona-Pandemie weiterhin Trauungen gebucht und unter Beachtung der zu entsprechender Zeit gültigen hygienischen Voraussetzungen durchgeführt werden.

Für diese Hochzeiten steht die Kapelle des Wasserschlosses zur Verfügung, welche einen besonderen und festlichen Rahmen bietet. Das Brautpaar kann bei Wunsch gerne eine zusätzliche Gestaltung des Raumes vornehmen.

Nähere Informationen zu Ablauf und zulässiger Personenzahl erteilt das Standesamt Bad Driburg.

Kontakt: 
Telefon: 05259-930333
Email: kulturstiftung-schroeder@t-online.de

 

Die Museen und Ausstellungen

Das Wasserschloss St. Hubertus Heerse beherbergt heute eine der größten privaten Großsäugersammlungen, eine große ethnographische Sammlung mit dem Schwerpunkt Afrika, eine vielfältige Ausstellung zur Heimatkunde, eine Abteilung zur europäischen Jagdkultur, einen Sonderausstellungsbereich zur deutschen Kolonialgeschichte und eine Sammlung zur preußischen Geschichte.

Ausstellung über Jagdsitten und Jagdkultur

Internationales Museum für Naturkunde

Ethnographisches Museum – Völkerkunde

Museum für Europäisches Kulturgut – ehemaliges Gesamtdeutsches Heimatmuseum

Das Stifterehepaar

Das Stifterehepaar Manfred O. Schröder und Frau Helga haben 1989 das Wasserschloss St. Hubertus – Heerse in einem überholungsbedürftigen Zustand erworben, sich an die Arbeit gemacht - und zwar Tag und Nacht - und haben sowohl das Schloss als auch die Nebengebäude in einen gebrauchsfähigen Zustand versetzt.

mehr zum Stifterehepaar

Berichte zum Stifterehepaar

St. Hubertus Helga-Hallen

Nach fast zweijähriger Bauzeit und einigen unerwarteten Herausforderungen während der Bauphase war es am 19. Juni 2016 endlich soweit: Das neue Museumsgebäude, welches in idyllischer Lage im Schlosspark auf der Südseite des Wasserschlosses erstrahlt, konnte eröffnet werden! Seinen Namen „St. Hubertus Helga-Hallen“ trägt es zu Ehren der Stifterin Helga Schröder.

St. Hubertus Helga-Hallen

Weltreise

Das Wasserschloss Neuenheerse beherbergt seit mehr als zehn Jahren eine bemerkenswerte und für die Region einzigartige Sammlung. Manfred O. Schröder und seine Frau Helga Schröder haben das Abteigebäude des ehemaligen Kaiserlichen Hochadeligen Freiweltlichen Damenstifts Heerse in außergewöhnlicher Eigeninitiative zu einer Museumseinrichtung ausgebaut, die ihresgleichen sucht.

Das Schloss beherbergt mehrere große Sammlungsbereiche. Der naturkundliche Teil stellt sich als eine der größten privaten Großsäugersammlungen in Deutschland dar, mit Tierpräparaten und Trophäen aus der ganzen Welt.

Erfahren Sie mehr